Imbolc- das Jahresfest im Februar

Ich hab mich entschieden, auch Artikel zu den Festen des Jahreskreises der Kelten zu schreiben, weil für mich diese Feste wichtig sind und ich öfter gefragt werde, wofür dieses Feste stehen…

 

Ich beginne mit

Imbolc

ein Mondfest (es gibt Mond- und Sonnenfeste),

das traditionell so um den 1. – 3. 2. gefeiert wird.

(Die Christen, die ja viele Feste einfach umbenannt und umgedeutet haben, feiern hier: Lichtmess)

Die Natur scheint noch im Winterschlaf, doch unter dem Schnee und Eis, oder, wie bei mir, Matsch, regen sich schon die Kräfte, Säfte schießen ein, das neue Grün bereitet sich vor, aus der dunklen Erde hervorzukommen….

Dafür steht Imbolc bei mir: Auch wenn alles in Starre scheint, unter dem Eis beginnt das Neue, das Sonnenkind, sich aufzumachen, um uns den Frühling zu bringen. Die Zeit des scheinbaren Stillstands ist vorbei, es wird Zeit, die Kräfte nach außen zu tragen…

Dieser Tag eigenet sich gut, um Pläne zu machen, Wünsche zu wecken,

sozusagen Samen in die „Erde“ des Universums zu bringen.

Denn wenn du möchtest, dass das neue Jahr dir schöne Dinge bringt, dann musst du dafür den Samen durch das Klären der Gedanken, das Formulieren von Wünschen, in Form von Energie einbringen. Man legt sozusagen den Grundstein für das neue Jahr…

Das Fest Imbolc widmeten die Kelten ihrer Göttin Brigid, der Lichtbringerin.

Sie vertreibt das Dunkle, die Alte, und bringt uns als junge Göttin wieder die Kraft und das Licht.

Die Naturgeister werden wieder aktiv und auch, wenn sich draußen scheinbar noch Winter herrscht, jetzt knospen die Bäume und die ersten Schneeglöckchen sprießen.

Die typische Farbe ist weiß, weiße Kerzen, weiße Speisen. Weiß bzw. silbern wie der Vollmond des Februars.

Imbolc ist gut geeignet für Wunschrituale, Reinigungen, Kontakt mit dem inneren Licht, Meditationen. Auch künstlerischen Tun wie Singen, Malen, erfreut die junge Göttin. Auch orakeln lässt es sich gut an diesem Tag.

Geh hinaus in die Natur und sieh genau hin: Du wirst schon Schneeglöckchen und grüne Spitzen sehen und Knospen an den Bäumen…

Der Frühling ist näher als du denkst… auch dein Frühling…

 

Nutze die Zeit,

bring dein Licht in die Welt, die Welt braucht dein Licht,

Caleya-pellegrina

 

PS. Das Foto hab ich heut, am 28.1.18, draußen gemacht… Winterlinge kurz vor der Blüte… Juhu….

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Caleya glaubt abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.